53 Jahre, verwitwet, keine Kinder.
Management Analyst (Sachbearbeiterin) bei den U.S. Streitkräften seit 30 Jahren.
Ich lebe schon seit meiner Geburt in Kürnach.
Seit 1987 bin ich Mitglied im Sozialverband VdK und seit 2006 bin ich ehrenamtlich in der Vorstandschaft als Kassier und Schriftführerin tätig. Ich gestalte die Internet- und Facebook Seite mit Informationen und Veranstaltungsterminen. Durch meine Tätigkeiten im VdK habe ich sehr oft mit Senioren und Menschen mit Behinderung zu tun. Da ich selbst eine Behinderung habe durch meinen Kleinwuchs, kann ich mich in die Probleme dieser Gruppe von Menschen hineinversetzen.
Mein Ziel für Kürnach wäre noch mehr Barrierefreiheit, das heißt dass Gebäude und öffentliche Plätze, Arbeitsstätten und Wohnungen, Verkehrsmittel und Gebrauchsgegenstände, Dienstleistungen und Freizeitangebote so gestaltet werden, dass sie für alle ohne fremde Hilfe zugänglich sind.
Barrierefreiheit nutzt allen. Menschen mit und ohne Behinderung, Senioren, Kindern, Eltern und Menschen, die nur vorübergehend in ihrer Mobilität eingeschränkt sind. Behinderungen sind zum überwiegenden Teil nicht angeboren. Bei über drei Viertel (83 Prozent) aller Menschen mit einer Schwerbehinderung tritt diese im Laufe des Lebens und häufig infolge einer Krankheit z. B. einer Krebserkrankung auf. 2 Prozent aller Schwerbehinderungen sind regelmäßig auf einen Unfall oder eine Berufskrankheit zurückzuführen. Gut ein Viertel der Menschen mit Schwerbehinderung ist 75 Jahre und älter, die Hälfte ist zwischen 55 und 75 Jahre alt. Das durchschnittliche Lebensalter steigt – für jeden von uns. Ein Grund mehr, sich für ein Leben ohne Barrieren stark zu machen.

Wie schon Richard von Weizsäcker zitierte: „Nicht behindert zu sein, ist kein Verdienst, sondern ein Geschenk, das uns jederzeit genommen werden kann.“


Kontaktdaten

Prosselsheimer Str. 27
97273 Kürnach

E-Mail: petra.krammel@t-online.de