18.08.2020
Mitfahrerbank für die Gemeinde Kürnach

Die UWG-FW Kürnach möchte der  Gemeinde  eine Mitfahrerbank stiften und somit ein weiteres Angebot der Mobilität schaffen  damit Bürger außerhalb der bestehenden Fahrpläne eine Möglichkeit haben bestimmte Ziele anzusteuern.

Dieses Beförderungsangebot der Bürger untereinander wird schon in vielen Gemeinden mit großem Erfolg praktiziert und beinhaltet viele Vorteile. Man hat dort überwiegend positive Erfahrungen gemacht und teilweise haben sich aus der Situation heraus feste Fahrgemeinschaften gebildet.

„Die Lage von Kürnach ist bestens geeignet Mitfahrgelegenheiten in drei Richtungen nach Würzburg, Schweinfurt und Volkach anzubieten“ so die Ortsvorsitzende und Gemeinderätin Eva Pfenning. Gerade ihr als stv. Seniorenbeauftragte liegt viel daran, dass ältere Menschen, welche weniger mobil sind solche Möglichkeiten geboten bekommen.

Vor allem besteht die Möglichkeit, auch auf Teilstrecken liegende Orte zu erreichen, zum Beispiel die Orte entlang der B 19 bis Schweinfurt, welche nicht so intensiv in das bestehende Streckennetz eingebunden sind und nur durch Umsteigen zu erreichen sind.


Fraktionssprecher Manfred Dülk betont, dass es mehre geeignete Stellen im Ort gibt, wo man diese Mitfahrerbank platzieren könnte. Hierzu wurde bereits  ein entsprechender Antrag der UWG-FW Fraktion an den Gemeinderat gestellt. Im Einvernehmen mit der Verwaltung soll dann eine gemeinsame Standortlösung im Innerort gefunden werden und man geht davon aus, dass eine sinnvolle Lösung zum Tragen kommt. Somit könnte das Projekt in absehbarer Zeit gestartet werden.